Mobil Menu

 

Sri Lanka - Kalutera (Kaluthara)

 

 

Kalutera ...

... liegt am Kalu Ganga, dem schwarzen Fluss, der in dieser Stadt in den Indischen Ozean mündet. Direkt an der Mündung und in Kalutera Nord gibt es mehrere Hotels in verschiedenen Preisklassen. Ich persönliche kenne nur den Strand von Kalutera Nord, dieser war, als wir dort waren (April 2004 und April 2013), nicht sehr sauber. Am meisten hat mich schockiert, dass bereits Kinder im Vorschulalter sich als sehr aggressive Beachboys betätigen.

Das berühmteste Bauwerk in Kalutera ist die Dagoba. Kaum ein Fahrer, der nicht hier anhält und in den Spendendosen direkt an der Straße eine kleine Gabe hinterlässt und damit um eine gute Reise bittet. Die Dagoba von Kaltuera ist die Einzige auf Sri Lanka, die auch innen begehbar ist. Der Boddhi-Baum auf der gegenüberliegenden Straßenseite kann auf ein beträchtliches Alter zurückblicken und muss daher durch ein Eisengerüst gestützt werden.

Die Stadt Kalutera ist eine Kreis/Bezirksstadt und hat demnach viele Geschäfte zu bieten. Die Hauptstraße, die in den 1960er-Jahren ausgebaut wurde, ist 6 bis 8spurig. Damals hat schon der Bürgermeister von Kaltuera Weitsicht erwiesen und die Straße großzügigst ausgebaut – damals wurde er belächelt, heute ist man froh über die breite Straße mit ihren Nebenfahrbahnen zum Abbiegen.

Kalutera ist im Sommer die Stadt der Mangustinen, einer sehr wohlschmeckenden Frucht. Wenn sie auch etwas teuer sind, es lohnt sich, diese zu kosten. An der Straße gibt es zu dieser Zeit überall Stände der Bauern und Händler, die diese Frucht anbieten.

Ausflugsziele von Kalutera aus sind Richmond Castle, einen ca. 100 Jahre alten, architektonisch sehr wertvollen Landsitz,  die Höhle von Fa-Hsien (Pahiyangala) in Richtung Rathnapura und diverse Kirchen in Richtung Pajagala.

Das könnte Sie auch interessieren:
* Bentota Ganga
* Colombo
* Pahiyangala
* Richmond Castle

 

Neugierig geworden?
Hier können Sie Ihre Reise bzw. Ihren Sri Lanka-Urlaub online buchen:

>>>weiter>>>