Mobil Menu

 

Sri Lanka - Nuwara Eliya

 

Nuwara Eliya

Bis zum Ende des 18. Jhd. wusste kaum jemand von dieser Hochebene; hier waren Hirsche, Elefanten und auch Leoparden unter sich. Die Landvermesser waren es, die auf das angenehme Klima hinwiesen – Gouverneuer Barnes wurde darauf aufmerksam und ließ 1828 eine Straße und eine erste Herberge für Kranke und Rekonvaleszente bauen, um ihnen eine lange Reise nach England zu ersparen.

20 Jahre später kam Sir Samuel Baker (der spätere Erforscher der Nilquellen) hierher und versuchte sich in Landwirtschaft. Er ließ eine Schiffsladung mit Zuchtvieh, Pflanzensamen und Werkzeuge bringen, rodete den Dschungel und legte Felder und Wiesen an. Auch die ersten Cottages im englischen Stil wurden zu dieser Zeit erbaut.

Immer mehr Leute kamen in der Monsunzeit nach Nureliya – wie die Einheimischen dieses Städtchen nennen – und es wurde einer der gesellschaftlichen Mittelpunkte der High Society. 1875 fand im neu erbauten Hippodrom das erste Pferderennen statt, der Hill Club versorgte die Mitglieder mit englischem Lifestyle.

Auch heute ist Nuwara Eliya einen Besuch wert – schlendern Sie einfach durch die Straßen, durchstöbern Sie die kleinen Geschäfte und den Blumenmarkt und erfreuen Sie sich an den süßen, englischen Cottages.

Golfplatz & Gregory Lake

Für Freunde des Golfsports gibt es hinter dem Grand Hotel einen 18-Loch Golfplatz, der bereits im Jahr 1889 gegründet wurde.

Vor den Toren des Städtchens befindet sich der künstliche See "Gregory Lake", ein kleines Freizeitparadies, das zum Bootfahren, Reiten und Spazierengehen einlädt. Rund um den Gregory Lake finden Sie die Villen der uper class.

Das könnte Sie auch interessieren:
* Kandy
* Ramboda Falls Hotel, Hochland
* Ceylon Tee

 

Neugierig geworden?
Hier können Sie Ihre Reise bzw. Ihren Sri Lanka-Urlaub online buchen:

>>>weiter>>>