Mobil Menu

 

Sri Lanka - Fischmärkte an den Küsten

 

 

Ein Ausflugtipp für Frühaufsteher:
Der Besuch eines Fischereihafens und Fischmarktes!

Natürlich können Sie auch den Fischmarkt während des Tages besuchen, aber der Geruchspegel entspricht dem Sonnenstand: je später am Tag desto geruchsintensiver.

Fast an jeden Ort an den Küsten Sri Lankas gibt es einen Fischereihafen mit Fischmarkt, gegen ein kleines Eintrittsgeld darf man diesen besuchen. Die besten Märkte gibt es in Negombo, Chilaw, Beruwala und Ambalangoda.

In den größeren Häfen legen auch größere Boote an, die über eine Woche in den internationalen Gewässern unterwegs sind um Fische zu fangen. Öfters kommt es vor, dass diese Fischer in Hoheitsgebiete eines anderen Landes vordringen und Probleme bekommen. Ein Fischer aus Chilaw erzählte mir, dass er mit seinen Kollegen - angeblich ohne es zu wissen - in indischen Gewässern gefischt hat und inhaftiert wurde. Abgemagert, mit unter 40 kg Körpergewicht, durfte er nach einem Jahr wieder die Heimreise antreten.

Auf Sri Lanka ist es auch möglich, dass Sie sich selbst einen Fisch kaufen und diesen gegen Entgelt in einem Restaurant zubereiten lassen.


Das könnte Sie auch interessieren:
* Wochenmarkt
* Blog # 177 (Fischer von Chilaw)
* Negombo

 

Neugierig geworden?
Hier können Sie Ihre Reise bzw. Ihren Sri Lanka-Urlaub online buchen:

>>>weiter>>>