Mobil Menu

 

Sri Lanka - Alu Vihara in der Nähe von Kandy

 

 

Alu Vihara

Die Tempelanlage von Alu Vihara liegt an der Straße zwischen Dambulla und Kandy und ist berühmt für seine alten Schriften auf Bananenblättern (Pali-Kanon). Im 1. vorchristlichen Jahrhundert fand hier jenes buddhistische Konzil statt, bei dem beschlossen wurde, die bis dahin mündlich überlieferten Texte (Tripitaka) aufschreiben zu lassen. Im Jahr 1948 brannte leider ein Teil der alten Bibliothek ab und einige der wertvollen Schriften gingen für immer verloren.

Gegen einen kleinen Obolus kann man sich auch heute noch seinen Namen auf ein Bananenblatt schreiben lassen.

Im Frühjahr 2010 wurde die neue Buddhastatue am Berg hinter der Tempelanlage von Alu Vihara eingeweiht. In den nächsten Jahren soll auch noch eine Seilbahn zur Statue gebaut werden.

Ein Angestellter im Tempel hat uns folgendes erzählt: Der Tempel ist von drei riesigen Granitfelsen begrenzt, im Inneren - zwischen den Felsen - wurde es trotzdem nie dunkel, obwohl kein Sonnenstrahl hinkam. Vihara ist auch das Wort für "erleuchtet". Früher hieß der Tempel "Alu Karlena", was mit leuchtende Höhle zu übersetzen wäre.

Das könnte Sie auch interessieren:
* Buduruwagala
* Blog #11 (Hindutempel "Munneswaran" in Chilaw)
* Sasseruwa (Reswehera)

 

Neugierig geworden?
Hier können Sie Ihre Reise bzw. Ihren Sri Lanka-Urlaub online buchen:

>>>weiter>>>