Welcome to Sri Lanka

  • Hotelbewertung

    Suriya Resort, Waikkal

 

Hotelbewertung Suriya Resort, Waikkal
Mai 2019

 

Sri Lanka | Hotelbewertung Suriya Resort, Waikkal

Mein Reisezeitpunkt für dieses Hotel war nicht gerade der Beste – ich bin zwei Wochen nach den Anschlägen Ostern 2019 im Hotel angekommen. Zuvor wollte mein Reiseveranstalter – TUI bzw. Jahn Reisen – die Buchung unbedingt stornieren. Im Hotel angekommen hatte ich ein wenig erfreuliches Gespräch mit meinem Reiseleiter – weshalb ich hier bin? Es sind doch alle Buchungen storniert worden! Er wollte mich aber trotzdem sehen (und mir ev. eine Rundreise durch die Ausgangssperre anbieten).

Aber nun zum Hotel:

Es hat eine tolle Größe und einen großzügigen Garten zum Strand bzw. zum Meer hin. Ob ausreichend Liegen vorhanden sind, kann ich nicht beurteilen, da ich meist der einzige Tourist im Hotel war. Die Jungs vom Pool waren sehr bemüht um mich, ich bekam jeden Tag zwei Liegen – eine am Pool und eine im Schatten an der Lagune. Viele Hotels reinigen den öffentlichen Strand vor den Hotels, hier wird das nicht gemacht.
Aufgrund der angrenzenden Mangroven ist das Hotel ein Vogelparadies – es gibt alles: Vom Eisvogel über Adler bis zu vielen, vielen Krähen. Vogeldreck inklusive.

Die Zimmer sind groß und sehr sauber. Ich hatte Ausblick auf das Meer, auf die Lagune und auf die Mangroven. Es ist mit allem ausgestattet, was man so braucht: Kühlschrank, Kaffeeecke, großes Bett, schönes Bad mit Dusche. Eine Nacht war ich der einzige Gast im Hotel und da hat man prompt die Klimaanlage abgestellt. Bei 32 Grad Tages- und 29 Grad Nachttemperturen nicht das Gelbe vom Ei.

Das Essen: Naja! Wie gesagt, ich war fast immer der einzige ausländische Tourist und meist gab es Set-Menu – leider ohne viel Abwechslung. Zwar wurden alle Fleischsorten, Pasta, Fisch und heimische Küche angeboten, aber immer das Gleiche ohne Abwechslung. Zeitweise durfte ich von der à la Carte-Karte bestellen, aber keine Krebse und andere Meeresfrüchte.

Bei den Getränken wurde man als All-Inklusiv-Gast über den Tisch gezogen. Man scheute sich auch nicht, direkt vor mir die Ginflasche mit Wasser aufzugießen. Während Wesak wurde drei Tage kein Alkohol ausgeschenkt – ich bekam eine Flasche Gin aufs Zimmer serviert, nachdem ich mit dem F&B-Manager verhandelt habe. Leider hat man die Kübel mit den Eiswürfeln direkt neben meinem Laptop platziert und das Kondenswasser hat diesem überschwemmt. Ich dachte, ich flippe aus.   

Sri Lanka | Hotelbewertung Suriya Resort, Waikkal

 

Das Hotel ist nicht alt, sollte aber dringend renoviert werden. Da während meines Aufenthalts sowieso fast keine Gäste im Hotel waren, hätte man zB die Böden abschleifen und neu streichen können. Lediglich das Vordach beim Restaurant wurde erneuert.

 

Wie schon angeführt, war ich meist der einzige ausländische Tourist. Nachdem das Hotel Sonderpreise für heimische Touristen angeboten hat, kamen die am Wochenende in Vielzahl. Nachdem sich die Freizeitgestaltung zwischen Europäern und Sri Lankern unterscheidet, ist es teilweise schwierig, damit klarzukommen – zB mag ich persönlich nicht, wenn man mit einem Quad durch den Hotelgarten zwischen den Liegen Slalom fährt.

Buchungsmöglichkeit -> hier



Landkarte:
Das könnte Sie auch interessieren:

* Westküste
* Waikkal
* Vögel



Neugierig geworden?
Hier können Sie Ihre Reise bzw. Ihren Sri Lanka-Urlaub online buchen:

Sri Lanka | ITS