Welcome to Sri Lanka

  • Ceylon-Tee wächst auf

    Sri Lanka

  • Hauptexportgut von

    Sri Lanka

 

Sri Lanka,
Ceylontee

Sri Lanka | Ceylontee

 

 

Ein Schotte - James Taylor - war es, der anno 1867 die ersten Teesträucher von Indien nach Ceylon brachte.

 

Heute ist er der wichtigste Devisenbringer und war schon damals eine Goldgrube der Kolonialherren. Teeanbau ist nicht Sache von kleinen Bauern, Tee wird auf großen Plantagen produziert - auf Ihrer Rundreise können Sie viele davon besichtigen.



Sri Lanka | Ceylontee

 

Besuchen Sie auch unbedingt eine Teefabrik und lassen Sie sich zeigen, wie Ceylontee verarbeitet wird: die frischen Teeblätter werden 12 bis 18 Stunden zum Trocknen aufgelegt, anschließend gerollt. Durch die Zerstörung der Blattzellen beginnt die Fermentierung und Oxydation, der Tee bekommt seine braune Farbe. Dieser Tee hätte aber noch zu viel Flüssigkeit, um sein volles Aroma zu entfalten und um haltbar zu sein. Deshalb werden die Teeblätter noch in einer Trocknungsanlage bei zirka zweihundert Grad nachgetrocknet. Diese Trocknungsanlage wird mit Holz befeuert, Gas oder Heizöl würde das feine Tee-Aroma zerstören.

 

Durch Siebe werden die Qualitätsklassen sortiert, bis zum Schluss nur noch der „Staub“ übrigbleibt, dieser kommt in die Teebeutel oder wird als Düngemittel auf den Plantagen verstreut.

Das könnte Sie auch interessieren:

* Landwirtschaft
* Hochland
* Ramboda Falls Hotel, Hochland



Neugierig geworden?
Hier können Sie Ihre Reise bzw. Ihren Sri Lanka-Urlaub online buchen:

Sri Lanka | ITS